WIE ALARMIERE ICH DIE FEUERWEHr ?

 

Telefon 112

 

 

Damit die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle schnell geeignete Einsatzkräfte alarmieren können, müssen Sie als Anrufer wichtige Informationen durchgeben. Dafür gibt es die fünf „W-Fragen“:

WER SIND SIE?

Nenne sie ihren Vor- und Familiennamen.

„Hallo, mein Name ist Max Mustermann“

 

WAS IST PASSIERT?

Beschreiben sie die Situation (Brand, Verkehrsunfall etc.).

„Hier sind gerade zwei Autos gegeneinander gefahren.“

 

WO IST ES PASSIERT?

Beschreiben sie so genau wie möglich wo sie sich befinden bzw. wo sich der Unfall ereignet hat. Nennen sie den Ort/Ortsteil bzw. die Stadt, den Straßennamen, die Hausnummer – bei Mehrfamilienhäusern auch das Stockwerk oder ähnliches. Bei Unfällen außerorts geben sie bitte die Autobahnnummer, die Fahrtrichtung und wenn möglich die Kilometerangabe an.

„Ich bin auf der A9 in Richtung München kurz vor der Ausfahrt Allersberg bei Kilometer 396.“

 

WIE VIELE VERLETZTE?

Geben sie an wie viele Menschen verletzt bzw. gefährdet sind. Geben sie nur die Leute an, die sie auch wirklich sehen können, stellen sie keine Vermutungen an und unter- bzw. übertreiben sie nicht.

„Soweit ich das sehen kann sind es drei Verletzte. Eine Person ist noch im Auto eingeklemmt, die anderen zwei sind bereits draußen.“

 

WARTEN AUF RÜCKFRAGEN!

Wenn sie einen Notruf tätigen, ist es normal aufgeregt zu sein. In dieser Aufregung vergessen viele Betroffene wichtige Fragen. Legen sie daher nicht direkt auf und warten sie, ob der Leitstellendisponent noch Fragen an sie hat.

Freiwillige Feuerwehr Sperberslohe

Feuerwehrgerätehaus

Allersberger Str.3

90530 Wendelstein

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Sperberslohe